+3

Private Krankenversicherung nur noch als Zusatzversicherung


Alle berufstätigen zahlen in die GKV ein. Die PKV darf nur noch als Zusatzversicherung für besondere Leistungen, welche außerhalb des medizinisch notwendigen liegen, Verträge anbieten.

Ebenso wie die gesetzliche Rentenversicherung wird auch die Krankenversicherung vom Staat subventioniert. Die Begründung für diesen Vorschlag ist analog zur Begründung zum Thema Rentenversicherung hier in diesem Portal.


Diskussionen

  • gerrih ist dafür
    +1

    grundsätzlich richtig

  • Hast Du dafür einen konkreten Ergänzungs- oder Änderungsvorschlag am Programm?

    • Nein. Bis jetzt ging es mir eher darum eine Diskussion über dieses Thema zu erreichen. Ich möchte wissen, wie andere darüber denken...

  • grundi9 ist dafür
    0

    Natürlich nur noch als Zusatzversicherung ! Zu diskutieren wäre höchstens, ob Zusatzversicherungen überhaupt erlaubt sein sollten. Wofür sollte es denn welche geben ? Für eine Klassenmedizin oder um Fondsbetreiber zu bereichern ?

  • Im Grunde ist da schon alles wichtige geschreiben. ALLE zahlen ein, Bemessungsgrenze wird abgeschafft. Beitrag wird paritätisch bezahlt.

    Man muss allerdings einige flankierende Dinge ebenfalls initieren: Die Niederlassung der Ärzte muss geregelt sein. Es kann z.B. nicht sein, dass sich in Ballungsgebieten mehrere gegenseitig die Butter vom Brot kratzen, während im ländlichen Raum alle 100 km ein doc anzutreffen ist. Die erbrachten Leistungen müssen wie bei einem Klempner vom Leistungsempfänger gegengezeichnet werden. Erst dann gibt s GEld. Dazu muss dass ganze natürlich in deutscher Sprache verfasst werden.

    Für Medikamente muss eine Positivliste erstellt werden. etc. etc. Konzept im Kopf!

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.