+2

Ergänzung zu Gesundheitspolitik


Ergänzung zum Text Gesundheitspolitik:

IV Wie wollen wir leben? Gesundheit für alle! Solidarität statt Wettbewerb!

Alle Versicherten sollen wählen können, welche Behandlungsmethoden sie im Krankheitsfall in Anspruch nehmen wollen, unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten.

Die bisherige Sachlage, dass Leistungen durch HeilpraktikerInnen von gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden, ist ein willkürlicher Eingriff in die Wahlfreiheit des Versicherten. Diese protektionistische Maßnahme kommt einseitig den Ärzten der Schulmedizin und der Pharmaindustrie zugute.

Wir setzen uns dafür ein, dass die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für bewährte und wirksame Naturheilverfahren übernimmt.

Studien belegen, dass durch den Einsatz alternativer Heilmethoden - die in der Regel nebenwirkungsfrei sind - deutliche Kostensenkungen im Gesundheitswesen möglich sind. Auch darum ist ein Umdenken zwingend nötig.


Diskussionen

  • Itancana ist dafür
    +1

    Ich habe bei Mensch und Tier bisher nur gute Erfahrungen mit Naturheilmethoden gemacht und oft schlechte mit der Schulmedizin.

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.