+2

Schmerzensgeld für psychische Verletzungen


Seitdem Mobbing strafbewehrt ist, hat die Erkenntnis einzug gehalten, dass die menschliche Psyche verletzt werden kann.

Die Analogie zum Mobbing ist die Körperverletzung; verletzte Körper ziehen Schadensersatzforderungen nach sich.

Die Konsequenz, erlittenden Schaden beim Mobbing auszugleichen, wurde noch nicht gezogen.

Daher fordere ich, nachgewiesene psychische Schäden ebenfalls durch einen finanziellen Ausgleich zu entschädigen.

Eine angegriffene Psyche hat für den Betroffenen nachhaltige negative Auswirkungen, welche die Lebensqualität des betroffenen stark mindert.


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.