+2

Alternative Wege zur Energieübertragung


Das Problem der erneuerbaren Energien besteht darin, sie möglichst kostengünstig und umweltschonend über weite Strecken zu übertragen.

Der herkömmliche Weg besteht darin, Kupferleitungen zur Stromübertragung zu verwenden. Neben den hohen Kosten für Kupfer und den Nachteilen elektromagnetischer Umweltverschmutzung, gibt es auch noch das Problem der Leitungsverluste.

Ausgehend, von dem theoretischen Energieüberschuss, welcher durch erneuerbare Energien Sonne und Wind vorhanden sein sollte, wäre es möglich die "kostenlose" Energie in eine völlig andere Form zu Wandeln. Letztendlich besteht grundsätzlich das Problem der Energiewandlung zu Transportzwecken.

Mein Vorschlag: Warum nicht Energie in Form von Zuckerwasser durch Rohrleitungen übertragen; Bäume machen das auch. Selbstverständlich wären auch alle anderen Flüssigkeiten geeignet, welche sich leicht herstellen lassen. Weiterhin wäre ein Zuckerwasserleck nicht gefährlich.

Die Überwindung weiter Strecken wäre somit am kostengünstigsten.

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/228138.html

Zuckerwasser könnte auch als Energiespeicher verwendet werden, da gibt es ja auch noch bedarf.


Diskussionen

Bisher wurden keine Argumente hinzugefügt.

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.